Häufig gestellte Fragen

Wir bilden Personen aus, um ihre Zukunft zu gestalten

Welche Bedeutung kommt der künstlerischen Erziehung in der ESB zugute?

In der ESB fördern wir expressive, technische und motorische Fähigkeiten genauso intensiv wie soziale, persönliche und Arbeitskompetenzen; sie finden einen bedeutenden Unterstützungsfeiler im Zeichnen, Handarbeiten, Theaterspielen und Musizieren.

In den ersten Jahren ist die künstlerische Erziehung in die Gruppe der von der Klassenlehrerin/ Klassenlehrer gegebenen Fächer integriert und häufig mit den Inhalten der anderen Fächer verknüpft. Später finden die künstlerischen Fächer in den eigens dafür vorgesehenen Klassenimmern und Werkstätten statt, was allerdings nicht verhindert, dass sie mit den Inhalten anderer Fächer gekoppelt werden.

Lieder, Melodien, Rythmen:
– Sie begleiten Rituale
– Sie sind mit einem Vokabular verbunden
– Sie erzählen Geschichten
– Sie sind Spielanleitungen
– Sie helfen uns, Gefühle zu spüren und auszudrücken

Gemeinsam singen, ein Instrument spielen, tanzen:
– Wir sind Teil einer Gruppe
– Wir haben nicht verbalen Kontakt miteinander
– Wir experimentieren, suchen und drücken Emotionen aus

Theater spielen:
– Wir schlüpfen in die Rolle eines anderen
– Wir verwandeln uns
– Wir entdecken
– Wir entdecken unsere Körpersprache

Zeichnen, malen, modellieren, bauen, weben, nähen:
– Wir entwickeln motorische Fähigkeiten
– Wir entdecken Prinzipien der Mechanik
– Wir verstehen woraus viele Dinge bestehen
– Wir mögen, was wir herstellen
– Wir drücken Ideen und Emotionen durch das Gemalte und Gebaute aus

Werde Teil der ESB

Wir bilden Personen aus, um ihre Zukunft zu gestalten